Neue Broschüre: Ernährung beim Hypoparathyreoidismus

Neue Broschüre: Ernährung beim Hypoparathyreoidismus

Foto: Broschüre Ernährung beim Hypoparathyreoidismus

 

Das Netzwerk Hypopara hat eine neue Broschüre erstellt. Sie beschäftigt sich mit Ernährung beim Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion).

Studien über die richtige Ernährung bei Hypoparathyreoidismus gibt es bislang nicht. Das Netzwerk hat deshalb anhand von Literatur und Nährwerttabellen Hinweise zusammengestellt, die Betroffenen helfen sollen, hier die richtige Wahl zu treffen. Weil der Hypoparathyreoidismus Auswirkungen auf den Calcium- und Phosphathaushalt hat, gilt es neben der Einnahme der entsprechenden Medikamente auch verstärkt auf diese beiden Inhaltsstoffe in Lebenmitteln und Getränken zu achten.

Anhand der neuen Broschüre kann man die Zusammenhänge besser verstehen und sich dann eine abwechslungsreiche, aber an die speziellen Gegebenheiten angepasste Ernährung zusammenstellen, die zum Wohlbefinden beiträgt.

Bestellen kann man die Broschüre und auch die vielen anderen Infomaterialien über Hypoparathyreoidismus beim Bundesverband Schilddrüsenkrebs.